Erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsspangenabnahme

An sieben Mitglieder aus der JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM und einem Mitglied der JUGENDFEUERWEHR Schweinsberg konnte nach erfolgreichem Ablegen der geforderten Aufgaben die höchste Auszeichnung der Deutschen JUGENDFEUERWEHR am 24.09.2017 in Biedenkopf-Wallau verliehen werden.

In nur vier Wochen Vorbereitungszeit hat sich die Gruppe bestehend aus Mitgliedern der JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM zusammen mit einem Mitglied der JUGENDFEUERWEHR Schweinsberg auf die Abnahme der Leistungsspange vorbereitet. Zweimal in der Woche wurde sich getroffen, um die fünf geforderten Disziplinen zu üben. Neben einem Löschangriff nach FwDV 3, einer Schnelligkeitsübung und einer 15-Minütigen-Fragerunde mit Fragen zur Feuerwehrtechnik und Politik wurden mit Kugelstoßen und einem 1500-Meter-Staffellauf auch sportliche Leistungen gefordert.

Unter den prüfenden Blicken der zwei eigens angereisten Abnahmeberechtigen der Deutschen JUGENDFEUERWEHR und dem Wertungsrichterteam der KreisJUGENDFEUERWEHR konnten alle gestellten Aufgaben (in einem bestimmten Zeitrahmen und unter vorgegebenen Kriterien) nur im Team getreu nach dem Motto „Einer für alle, Alle für einen“ bewältigt werden.

Alle Unterstützer in den Gruppen (sogenannte Auffüller), erhielten als Dankeschön eine kleine Urkunde. Besonderen Dank gehen bei uns an: Theresa Boucsein, die an der Abnahme teilnahm, jedoch Aufgrund der Altersvorgaben erst in den nächsten Jahren selbst erhalten kann. Aber auch in der Vorbereitung sprangen Lukas Witzel und Leonie Bieker immer ein, wenn Not am Mann war.

Insgesamt wurde an 18 Mädchen und 62 Jungen die begehrte Auszeichnung überreicht.

2017_09_24_IMG_7320_1


Vordere Reihe von links: Lukas Witzel (Auffüller), Theresa Boucsein (Auffüller), Joscha Rippl, Ray Wieber, Kevin Wieber und André Balzer
Hintere Reihe von links: Annika Metz (JUGENDFEUERWEHR Schweinsberg), Cathrin Krähling, JUGENDFEUERWEHRwart Oliver Bieker, Andreas Kappel, Matthias Krähling und Kevin Birk (Betreuer)


Mehr Bilder hier in der Galerie.